CouLe – der Preis für couragierte Lesben

Mit der CouLe, dem Preis für couragierte Lesben, zeichnet die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. Frauen* aus, die …

Es gab sie schon immer und gibt sie auch heute noch: viele Frauen und Lesben, die engagiert für die Sichtbarkeit und die Interessen von lesbischen Frauen und gegen Diskriminierung eingetreten sind bzw. eintreten. Um das Wirken dieser Frauen sichtbar zu machen und öffentlich zu würdigen, hat die LAG Lesben in NRW e.V. den Preis für couragierte Lesben ins Leben gerufen. Bist 2009 wurde diese Auszeichung als „Augspurg-Heymann-Preis für couragierte Lesben“ vergeben. Seit 2017 wird der Preis nach einer Neukonzeptionierung als „CouLe – Preis für couragierte Lesben“ verliehen.

Preisträgerin 2022: Marlis Bredehorst (postum)

Die Ehren-CouLe 2022 geht postum an Marlis Bredehorst. In ihrer Zeit als Sozialdezernentin der Stadt Köln, als Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW und als Vorstand der Arcus-Stiftung hat sie dazu beigetragen, dass die Belange der LSBTIQ* Community in Stadt- und Landespolitik fest verankert wurden. Ob Regenbogenfamilien und lesbisch-schwule Senior*innenarbeit, der Einsatz gegen Homo- und Transphobie oder innovative Jugendprojekte – Marlis Bredehorst war über die Maßen engagiert.

Das wirkt weit über ihren viel zu frühen Tod im Jahr 2020 hinaus: Sie war, ist und bleibt ein kraftvolles Vorbild für Menschen, die tagtäglich mit ihrem Engagement vieles bewegen. Dafür möchte die Jury sie postum ehren. Die Preisverleihung der Ehren-CouLe an Marlis Bredehorst findet statt am 24. September 2022 im Rahmen der Feier zum 25-jährigen Jubiläum der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V.

Laden...

Die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. steht für das große Spektrum lesbischer* Lebens- und Liebesweisen. Dazu zählen bi- und pansexuelle cis*- und trans*Frauen sowie inter*geschlechtliche, non-binäre und queere Menschen, die sich als lesbisch* verstehen.

DANKE FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG